Feldlager Bayrischer Hof: 50. NATO-Kriegskonferenz

krisenfrei

von Mowitz (gegenmeinung)

Bild: Bayrischer Hof München,
Wikimedia, Public domain

Die harten Hunde der herrschenden Klasse mögen es eher luxuriös. Es schwadroniert und dröhnt sich besser in der Luxusherberge Bayrischer Hof, weit entfernt vom ehemaligen Feldlager Kunduz, wo Dröhner zu Mördern wurden und mit einem Luftangriff im September 2009, etwa fünfzehn Kilometer südlich der Stadt Kunduz, an die 150 Menschen, die meisten wohl Zivilisten und Kinder, was man aber offiziell nicht so genau wissen (will), in den Tod bombardierte. Das sind die realen Resultate für den gemeinen Mann/Frau/Kind, die am Ende von sogenannten „Sichherheitskonferenzen“, hinten rauskommen.

Im Übrigen wird die Welt zum Wohle der herrschenden Klassen aufgeteilt, und Witali Klitschko, von der Konrad-Adenauer-Stiftung ausgebildeter und gesponserter ukrainischer „Revolutionär“, aber Halloooo doch, ist noch vor der Verteilung der Beute zur Teilnahme an der illustren Runde im Feldlager Bayrischer Hof, eingeladen worden. Klar, Klitschko ist ein harter Knochen, der…

Ursprünglichen Post anzeigen 539 weitere Wörter

Advertisements