Archiv für den Monat Februar 2014

Augen zu und schönschreiben

ostsee-zeitung-blog.blogspot.de

Das Blättle weigert sich weiterhin, den tatsächlichen Umfang der Arbeitslosigkeit darzustellen, denn das ist
1. nicht Aufgabe der Systempresse und
2. zu viel verlangt, da mit Arbeit verbunden.

Stattdessen wird das von der Arbeitsagentur gelieferte Schöngefärbte noch einmal schöngefärbt.
Und das geht so:…

Weiterlesen

Deutschland: Arbeitsmarktbericht Dezember

Von 6,937634 Millionen „hilfsbedürftigen“ Leistungsempfängern im Dezember 2013 erhielten nur 887’801 Millionen ALG 1, alle anderen erwerbsfähigen Leistungsberechtigten 4,358362 Millionen mussten sich mit ALG 2 begnügen, so wie die 1,691471 Millionen Nicht-Erwerbsfähigen mit Sozialgeld.

Weiterlesen

 

Advertisements

Reiner Oberueber: Staatsangehörigkeit und “gelber Schein”

politaia.org

Rainer hält seinen Vortrag über “unsere” Staatsangehörigkeit und erzählt über den “gelben Schein!”.

Weiterlesen

Die Lügen der Bundesrepublik – 70 Jahre nur belogen

Ist unsere Presse fremdgesteuert? Wer regiert eigendlich den Reichstag wirklich? Was läuft hinter den Kulissen? Könnte es sein das man uns nur die halbe Wahrheit erzählt? Wie souverän sind wir wirklich? Die Medien lügen und vertuschen was wir nicht wissen sollen. Denn die Politik ist nicht das für das sie sich ausgibt…

Ansehen

Elektronische Gesundheitskarte ist illegal

facharzt.de

Die neue elektronische Gesundheitskarte (eGK), die nach Angaben der gesetzlichen Krankenkassen mittlerweile zwischen 55 und 60 Millionen Bürger besitzen, ist in …

Weiterlesen

Weiterführend:

Was Sie tun können, wenn Ihre Kasse ein Foto für die „Gesundheitskarte“ verlangt

Israel rüstet 6 geschenkte Jagd-U-Boote mit Atomwaffen auf, dt. Regierung „weiss von nix“

monopoli

Israel rüstet geschenkte U-Boote der Dolphin-Klasse aus Deutschland mit Atomwaffen auf

Israel stattet nach zahlreichen Presse-Informationen die aus Deutschland gelieferte U-Boote mit atomar bestückten Marschflugkörpern aus, so z.b. die „Tekumah“, ein U-Boot der Dolphin-Klasse, das 2000 von Deutschland an Israel geliefert wurde, weiterhin die Leviathan und Dolphin.
Die ersten beiden Boote waren ein Geschenk der Bundesrepublik an Israel, während die beiden Staaten das dritte Boot je zur Hälfte bezahlten. Diese drei Einheiten kosteten umgerechnet jeweils mind. 225 Millionen Euro.
Der Preis der später gebauten drei Einheiten schwankt verschiedenen Angaben zufolge zwischen 400 und 550 Millionen Euro. Die Preissteigerung resultiert vor allem aus dem technisch aufwändigeren Brennstoffzellenantrieb, der eine Verlängerung des Rumpfes um etwa zehn Meter erforderlich machte. Bei diesen Schiffen übernahm Deutschland ein Drittel des Kaufpreises, maximal jedoch 333 Millionen Euro für das vierte und fünfte Boot zusammen sowie höchstens 135 Millionen Euro für das sechste U-Boot.
Ein weiteres Motiv…

Ursprünglichen Post anzeigen 390 weitere Wörter