Sind die Restdeutschen blöd? Postmigrantisch? Postdeutsch?

rundertischdgf

In den letzten 10 Jahren hat sich die deutsche Gesellschaft rasant verändert, schneller als durch den Prozeß der Zuwanderung in der Zeitspanne von 50 Jahren davor. Damit das weiter beschleunigt wird, das deutsche Volk, die sogenannten „Biodeutschen“ ganz verschwinden, gibt es in allen Medien dieses Dauerfeuer der Beeinflußung, wie hier in unserem schönen Bayern durch den Bayerischen Rundfunk. Das „harmlose“ tägliche Notizbuch im Bayerischen Rundfunk! Daran beteiligt ist auch die Staatsregierung und die CSU. Seehofers Integrationsbeauftragter und CSU Abgeordneter aus Niederbayern, Martin Neumeyer, argumentiert sinngemäß, „man muß die Scheuklappen ablegen und die Wucht des Faktischen anerkennen. Die Köpfe müssen wir noch umerziehen, die Stereotypen müssen raus aus dem Kopf. Özdemir, der Türke ist ein Deutscher, wenn ein Migrant ein Tor für Deutschland schießt, dann ist das ein Vorbild für uns alle! Aus die Maus, das müssen wir (er meint wohl die autochthonen Deutschen, Bayern und Niederbayern) begreifen. “

Die…

Ursprünglichen Post anzeigen 277 weitere Wörter

Advertisements