US-Denkfabrik: »Außergewöhnliche Krise« notwendig, um »Neue Weltordnung« aufrechtzuerhalten (Video)

PRAVDA TV - Live The Rebellion

neue-weltordnung

In seinem Artikel mit der Überschrift »Krieg gegen den Terror stellt nicht die einzige Bedrohung dar«, der auf der Internetseite der prominenten amerikanischen Denkfabrik Atlantic Council veröffentlicht wurde, warnt Harlan K. Ullman, nur eine »außerordentliche Krise« könne die »Neue Weltordnung«, die gegenwärtig von nichtstaatlichen Akteuren wie Edward Snowden bedroht werde, bewahren.

Der Atlantic Council gilt als sehr einflussreiche Denkfabrik mit engen Verbindungen zu wichtigen politischen Entscheidungsträgern in aller Welt. Eine führende Rolle nimmt der frühere US-Sicherheitsberater unter den Präsidenten Gerald Ford und George H. W. Bush, General Brent Scowcroft ein. Scowcroft war auch als Berater Präsident Obamas tätig. Neuer Vorsitzender ist seit dem 15. Januar Jon Meade Huntsman, der von 2005 bis 2009 Gouverneur des US-Bundesstaates Utah war und 2009 von Präsident Obama zum Botschafter in Peking ernannt wurde.

Harlan K. Ullman ist der geistige Vater der Militärdoktrin »Shock and Awe« (»Schrecken und Ehrfurcht«) und derzeit Vorstandschef des…

Ursprünglichen Post anzeigen 889 weitere Wörter

Advertisements